• Christoph Hahn

Es bleibt immer anders

Eine der rührendsten Szenen in Oliver Sacks' Film und Buch "Erwachen" spielt in inem psychiatrischen Krankenhaus in den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts in der tiefen Nacht. Ein Opfer einer der letzten großen Epidemien der Schlafkrankheit in den 30er-Jahren wird nach Jahren in der Dämmerung plötzlich wieder wach - und spricht diesen einem wunderbaren Satz: "Ich bin sehr lange weg gewesen. Jetzt bin ich wieder da!" Nun habe ich weder an Narkolepsie noch an Corona gelitten. Aber lahm gelegt war ich trotzdem.

Aber ab heute bleibt alles anders. Denn interessante Weine habe ich in der Zwischenzeit genug verkostet. Es gibt also wieder etwas zu erzählen.

 

(0163) 2069247

  • Facebook
  • LinkedIn

©2020 Betreutes Trinken. Erstellt mit Wix.com