• Christoph Hahn

Ein Sekt für das Ende der Zeiten

Von Christoph Hahn

Es gibt Sekt, den trinkt der Mensch einfach, lässt ihn die Kehle herunterlaufe. fühlt sich erfrischt – und damit Ende Gelände. Dann gibt es Schaumweine, die hinterlassen dieses eine, prickelnde Gefühl. und klingen auf den Geschmackspapillen noch lange nach. Und dann gibt es diesen einen, nachdem nichts mehr so sein wird wie vorher, diesen einen, der wie gemacht ist für das Ende aller Zeiten, die erste Nacht oder ähnliche großé Ereignisse. Florian Lauer, dem stillen Helden (Dankeschön für den, Nicole Mieding)  unter den Winzern an der Saar, ist es gelungen, einen solchen Sekt, einen von ganz großer Statur zu kreieren. Sein “Réserve 88” hat stolze 28 Jahre auf der Hefe zugebracht, bevor er im September 2017 degorgiert, von der Hefe befreit, und auf die traditionelle Flasche gefüllt wurde.

Eindrucksvoller Winzersekt: der “Réserve” von Lauer. Foto: Florian Lauer


Ein ganz Großer ist so entstanden, fast schon ein Gigant, jedenfalls einer für die Ewigkeit. Denn der neue Lauer hat eine beinahe unendliche Lagerfähigkeit: moselfinewines.com hält ihn sogar erst ab 2019 trinkbar und gibt ihm dann Zeit bis 2026, was aber eine eher vorsichtige, defensive Schätzung ist. Sei’s wie es sei: Dieser Reservist hat so einiges auf dem Lager. Der Winzer, als VDP-Mitglied gewiss kein kleiner Meister seines Fachs, berichtet von “intensiven und süßen Aromen von ätherische Gewürzen, Nüssel und Trockenfrüchten, Tannennadeln, Lakritz und etlichem mehr. Darum wird der “Réserve” ausdrücklich nicht als Solist, sondern vielmehr als Tandem-Partner zu kräftigen Gerichten wie würzigem, gereiften Käse, Tunfischtatar mit Wasabi oder frischen Meeresfrüchten sowie als Digestif  empfohlen. Und zum Ausschank: “VerwenSie neben der klassischen Flöte auch große Rotweingläser und geben Sie in dieser Zeit dem Sekt rund 20 Minuten lang die Gelegenheit, durch Zufuhr des Jahre lang ausgesperrten Sauerstoffs im Glas wieder eine Blume zu entwickeln.”

20 Ansichten
 

(0163) 2069247

  • Facebook
  • LinkedIn

©2020 Betreutes Trinken. Erstellt mit Wix.com