• Christoph Hahn

Die Mosel liebt Gulasch


Diese Überschrift klingt schon etwas wagemutig. Und genau genommen ist sie das auch, denn die beiden haben im Grunde nicht viel mit einander zu tun. Wenn man mal von einem Wein aus dem Weingut Geierslay bei Wintrich und seinem Juniorchef Max Kilburg absieht. Jetzt wird es kurz mal unanständig, denn der Pinot Noir des hoffnungsvollen jungen Winzers hört auf den dezent anrüchigen Namen "WinePorn". Was jetzt aber nichts mit für die Leinwand oder den Videoschirm drapierten Körpern zu tun hat, sondern mit einem Geschäft in Bernkastel. Das Weinhaus - heute: Rieslinghaus - Porn ist an der Mittelmosel eine Institution. Verständlich, dass ein Winzer eben dieser Institution einen Wein widmet.


Ich habe den Wein zum Gulasch probiert und fand dieses Foodpairing recht gelungen, denn die Verbindung von Barrique-gestähltem Pinot und kräftigem Fleisch nebst Soße erschien mir fast wie vom Himmel gemacht. Dem Liebhaber eines burgundisch geprägten Weinstils kommt der Pinot von der Geierslay stark entgegen, denn dieser Rote aus Wintrich kommt - Barrique oblige - mit einem markanten Holzton daher. Röstaromen sind natürlich mit im Spiel, zudem weiche Vanille, Bitterschokolade, rote Beeren, etwas Lakritz. Der breite marmeladige Ton mancher badischer Spätburgunder liegt hier jedenfalls fern - aber überraschend saftig trotz seines Muskelspiels in den Aromen schon.


Preis ab Rieslinghaus: 16 Euro.

Im Internet: www.geierslay.de

www.rieslinghaus-bernkastel.de


66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen