• Christoph Hahn

Ayl: Margarethenhof punktet mit Riesling, Elbling und noch mehr

Von Christoph Hahn




Verleugnet seine Vergangenheit: Der Margarethenhof von Winzer Jürgen Werber war Sitz der örtlichen Genossenschaft. Foto: Jasmin Blumenrath


aufgelösten Winzervereins gehört ebenso dazu. Zu seinem Spektrum gehören herrlich erfrischende Weine und Sekte aus dem trockenen Bereich, so unter anderem ein Riesling-Crémant mit knackiger Säure und einem ordentlichen Biß auf der Zunge und ein unkomplizierter Elbling Classic mit cremiger Struktur für den unkomplizierten Trinkspaß. Der Elbling ist mit seiner ausgeprägten Säure ein guter Gegenspieler z.B. für die fettige Süße eines Lachstatars, bietet aber auch mit Aromen von Veilchen und Trockenfrüchten genügend Anreize zum Solo-Genuß.


Der 16er Weißburgunder charmiert den Genießer zuerst mit einer ausgeprägten Kräuternase, das trockene 16er Riesling Hochgewächs punktet mit einer Nase von nassem Fels und Zitronenmelisse (aber nicht parfümiert) auf der Zunge – und das glleichfalls aktuelle “Schiefergestein”, ein feinherber Riesling, mit gereiftem Weinbergspfirsich und gut eingebundener Säure.





Anders als andere Sauvignon Blancs – der vom Margarethenhof in Ayl an der Saar. Foto: Jasmin Blumenrath


Die Weine vom Margarethenhof bieten vor allem eines: sinnliches Vergnügen, und das nicht zu knapp.

 

(0163) 2069247

  • Facebook
  • LinkedIn

©2020 Betreutes Trinken. Erstellt mit Wix.com